X Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr dazu hier.
     
Startseite News Scripte Referenzen

Download Counter

Aktuelle Version: 1.2
Letztes Update: 04.09.2001
Voraussetzung
Installation
Download

Demonstration

keine Demonstration verfügbar

Perl Scripte

Auto-Img-Gallery
TRT PRO - Toplist Script
True Exchange - Bannertausch
Download Counter
Password-Manager
ZipBackup

PHP Scripte

Sponsor Manager PHP
Newsletter PHP
Gństebuch PHP

Installation

Installation

Als Erstes ist ein Unterordner innerhalb des CGI-BIN zu erstellen, in diesen wird das Script später hochgeladen. Der erstellte Unterordner bekommt die Rechte 755.
Das Script wird nun komplett in den erstellten Unterordner hochgeladen (ASCII-Modus). Die Rechte auf die einzelnen Verzeichnisse, *.cgi, *.txt und *.htm Dateien wie unten aufgelistet setzen.
Die Datei admin.cgi über den Browser aufrufen und als Erstes unter "Haupteinstellungen" die nötigen Einstellungen vornehmen und speichern.

Die Installation wäre damit abgeschlossen.

Archivinhalt /Rechte

Rechte 755:
download.cgi
protected
protected/admin.cgi
protected/data
protected/templates

Rechte 644:
protected/templates/*.*

Templates

Templates sind Vorlagen, die für einen bestimmten Zweck immer wieder verwendet werden können. In unserem Fall handelt es sich um HTML-Seiten mit vielen Variablen (Platzhalter). Sobald eine Vorlage zum Anzeigen gebraucht wird, werden die Platzhalter in dieser Vorlage durch Werte ersetzt und dem Benutzer als eine vollständige HTML-Seite präsentiert.

Für jedes Template stehen bestimmte Variablen zur Verfügung. D.h. wenn Sie bspw.. in dem Error-Template die Variable <!--error_msg--> verwenden, wird diese beim Anzeigen des Templates in eine Meldung, wie z.B. "Datei nicht gefunden!" oder "Ordner konnte nicht gelöscht werden!" übersetzt. So dient ein Error-Template zum Anzeigen einer Fehlerseite, jedoch in Abhängigkeit von dem Fehler, mit einer andere Fehlermeldung.

Bei dem Beispiel "Gateway-Seite" wäre es wohl am einfachsten, wie folgt zu verfahren.
Die Gateway-Seite wird zunächst mit einem HTML-Editor erstellt und zwar so, wie diese später aussehen und dem Nutzer angezeigt werden soll.
Es sollte auch ein Muster Download-Link eingebaut werden, bspw.:<a href="http://www.domain.de/datei.zip">Download Datei</a>.
Anschließend wird der Download-Link durch die, zur Verfügung stehenden, Platzhalter modifiziert, so dass dieser wie folgt aussehen könnte:
<a href="<linkurl>">Download <linkname></a>

Original:    <a href="http://www.domain.de/datei.zip">Download Datei</a>
Template: <a href="<linkurl>">Download <linkname></a>

Parameter

Download der Datei
http://......../download.cgi?file=xxxxxxx

Zählerstand des Links
http://......../download.cgi?downcount=xxxxxx

Ranklist (von 1-100)
http://......../download.cgi?rank=1-100

rotmarkiertes = Parameter
blaumarkiertes = Wert

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse:
Eintragen
Austragen

externe links


  Copyright © 2002 - 2018 G5-Scripts.de